Firmengeschichte

2020    Verstärkung in der Geschäftsleitung. Marco Keller, der bereits seine Lehre im Betrieb als Anlage-
und Apparatebauer absolviert hat verstärkt die Geschäftsleitung seit Februar 2020.

            Einführung neuer ERP Software.

2019    Kauf ByStar Fiber 8000. Schnelles und präzises Schneiden sowie hervorragende Effizienz.

2018    Besuch an der Würenlinger Gewerbeaustellung vom 12. – 15. April 2018. Erfolgreiche
Lancierung von eigenem Kanalgrill und individuellen Feuersäulen.

2017    Bolzenschweissanlage HBS MPW 1010 in Betrieb genommen (Arbeitsbereich 1.250 x 1.050mm,
2 Schweissköpfe, Schweissbereich M3-M8).

2016    Kauf BySprint Fiber 6000. Erstklassige Schnittqualität und beispiellos hoher Teileausstoss.

2013    Übernahm Walters Sohn Thomas das Unternehmen. Hansruedi Kloter und Thomas Merki teilen
sich die Geschäftleitung und führen das Unternehmen mit viel Elan und Erfolg.

2010    3. Rang Aargauer Unternehmenspreis

2008    Übernahm unser langjähriger Mitarbeiter Hansruedi Kloter die Geschäftsleitung.

2007    Ende 2007 entschied sich Richard Hitz, im Hinblick auf die nahende Pension, seinen Teil der
Firma an Walter Merki zu verkaufen.

1987    Legten die Firmeneigentümer, Walter Merki und Richard Hitz, den Grundstein für den Bau der
neuen Fabrik im Industriegebiet in Siggenthal-Station. Die grosszügig und hell gestalteten
Produktions- und Lagerhallen bieten ein optimales Umfeld für die Mitarbeiter.

1985    Umwandlung in eine Aktiengesellschaft

1980    Firmengründung Merki + Hitz. Seit der Gründung am 1. Mai 1980 ist die Firma zu einem
kompetenten, engagierten und konkurrenzfähigen Unternehmen in der Metallwaren-
verarbeitung herangewachsen.